Irans Präsident freut sich auf judenfreie Welt

iran_ahmadinedschad2Er will Atomwaffen. Er will seinen Glauben in der ganzen Welt verbreitet sehen. Er will nach eigenem Bekunden den Staat Israel von der Landkarte tilgen - dessen Staatsvolk natürlich ebenso. Der iranische Präsident Ahmadinedschad hat auf der Konferenz "The World without Zionism" in Teheran endgültig seine Maske vom Gesicht gerissen.

Wo sind die Demonstrationszüge, die das Gebaren der iranischen Regierung verurteilen? Als die USA nur laut darüber nachdachten, das Regime Saddam Husseins zu stürzen, stürmten selbsternannte Friedensbewegte auf die Straßen und alle, die sonst noch dazu zählen wollten, und protestierten gegen diese Absicht. Transparente wie "Für den Frieden - tötet Bush!" wurden hochgehalten. Im Moment scheinen nur die Eliten ihrer Empörung Ausdruck zu verleihen.

In der ZEIT findet sich ein Kommentar, der eindrucksvoll eine seltsame Geisteshaltung offenlegt, wie sie offenbar weite Teile der deutschen Gesellschaft erfasst hat (Dank an die Freunde der offenen Gesellschaft für den Hinweis):

"Achmadinedschad erklärt die Ausrottung Israels zu einem Ziel seiner Politik. Das ist verrückt und brandgefährlich."

So weit, so gut. Aber Achtung, jetzt kommts:

"Denn Achmadinedschad verstärkt die Isolation des Irans und er gibt den Falken in den USA und in Israel Nahrung, die schon seit langem einen Militärschlag gegen den Iran fordern."

Aha, das ist also das größte Problem dabei, ich verstehe! (Achtung, Zynismus-Alarm!) Ist ja auch schon schlimm genug, dass der böse Herr Bush den armen Irakern die Last der Demokratie auferlegt hat. Der gute Herr Ahmadinedschad will die Israelis durch Vernichtung erlösen. Logisch, wie konnte ich das nur übersehen?

Vielleicht kommt auch alles ganz anders und der iranische Präsident rudert von seiner Position ein paar Meter zurück, woraufhin er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen wird.

Und mir kommt gleich das Frühstück hoch...
wvs_at_re-actio.com - 30. Okt, 19:31

Schön, daß Sie es ....

beim Namen nennen:
Auf dem islamistischen Auge ist die Linke blind, genauso wie sie Israel-feindliche Parolen schon seit den späten 60ern propagiert hat.

Nur der Deutlichkeit halber:
Ich habe absolut nichts gegen Muslims, wohl aber gegen die von Ihnen geschilderten Volksverhetzer ....

Früher wurden von der Linken die Thesen so begründet:
Die USA sind dominiert von jüdischem Einfluß, daher sind Aktionen der USA auch immer jüdische Aktionen - naheliegend also der linke (Irr-)Glaube, der israelische Geheimdienst stecke dahinter .... wir sehen ja auch derzeit wieder eine Zunahme von Verschwörungstheorien in dieser Richtung ....

Insatiable - 31. Okt, 09:35

Bekanntermaßen bin ich kein Linker, doch muss ich Teile der Linken nun doch mal in Schutz nehmen. Es gibt nämlich durchaus eine pro-israelische Linke, die solche Äußerungen auf das Schärfste verurteilt. Allerdings kann ich das auch nicht quantifizieren.

Die von Ihnen angesprochene Denkweise bezüglich den Vereinigten Staaten wiederum ist nach meiner Erfahrung keine linke Spezialität. Auch Konservative sagten mir schon Dinge wie: "Lass Dich nicht täuschen, die USA werden von Judenfürsten beherrscht!" Da muss man sich schon Sorgen machen ob der unheiligen Querfront, die sich gebildet hat!

Was der Linken aber womöglich fehlt ist die ausgleichende Mitte innerhalb dieses Spektrums, die nüchtern und relativ neutral, aber nicht gleichgültig auf den Nahostkonflikt schaut. Es gibt einerseits den von mir angesprochenen "Flügel" und andererseits Organisationen wie den "Linksruck", welcher schon deutlich in der Grauzone hin zum Antisemitismus wandelt. Was liegt dazwischen? Vielleicht liege ich auch falsch, ich beschäftige mich nicht so intensiv mit dem Thema.
Ynnette - 31. Okt, 08:24

und mir machen solche Nachrichten Angst

Bertah D (Gast) - 18. Nov, 23:43

Wer macht was gegen die AchMadiNettSchatz-Propagandisten vor Ort ?!

Sie schrieben "Mir machen solche Nachrichten Angst". - Mir auch, denn es geht bei der Verteidigung ISRAELs nicht nur um die Juden oder eine militärische Frage, es geht auch um unsere, republikanisch verfasste Freiheit.
Aus Empörung und als Vertiefung der angeschnittenen Frage habe ich folgendes geschrieben.
Aber auf einigen israelfreundlichen und islamkritisch-antifaschistischen Seiten bzw. in zT. neueren Vereinen haben Leute begonnen, sich zT. jenseits der üblichen links/rechts-Polarisierung zu vernetzen. Ich hoffe, dadurch wird zunehmend Protest, Erneuerung von Politik und eine neue AUFKLÄRUNG möglich, und so im Großen Neues, was andere im Kleinen anfangen, aber wie üblich von den "Großen" und Meinungsführern ignoriert wird :
-- w.desert-greening ; w.OROP ISRAEL 1991 ; w.james deMeo ; orgon.de ; Dr. Wilhelm Reich , Viktor Schauberger . . . wissenschaftliche, medizinische, energie-technologische und klimatische Problem- und Dürre-Auflösung - - Guck Dich mal um, - WEir müssen es bekannt machen und verbreiten, wie auch die Wahrheit über ISRAEL und den islamisch-antizionistisch begründeten Dauerterrors und Massenmedienbeeinflussung.
>>
Wer macht also was gegen . . .
Wird nicht seit Jahren, spätestens seit September 2000 massiv von deutschen oder auch britischen, schwedischen usw. Friedensfreunden, Kulturschützern, Kabarettisten, NGOler wie Attac und v.a. Nachrichten- und "Feature"-Sprechern, WAZ und RP-Redakteuren in ständig variierender Art verbreitet "Die Jud.., ähem rechten ISRAELis sind selbst schuld wenn ...", ... echot der Volksmund nicht zunehmend über 60% in Umfragen "Die Jud.., Zionisten sind der/des Welt/Friedens Unglück",
-- führt nicht nach Exminister Möllemann, Blüm und SPDvonBülow und v.a.m. das SPDCDUFDPGrüne BESCHWEIGEN auch der Erdogan & Untergebenen, Faruk Sens, der DIANET und Hurriyet- Hitler/Pabst- Türken/Juden- DeutschesBlut/Braun- ISRAELis/Kindermörder+GazaHolocaust- Schily/Nazi Zionismus/Faschismus- Gleichsetzungen ... das noch über die ebenso beschwiegene TV-, Radio-, FAZ&WELT-Online, JW, SZ&FR(eitag) verstärkt und zusammengefasst verbreitet auch mit der entsprechenden, CDU-Todenhöfers millionenschweren Terroristen-sind-Opfer jüdischer & westlicher Arroganz/Demütigung-Kampagne, - für die Intellektuelleren über die SeriösenVerlagsausgabe der ProfessorenWalt&Merheimer "Judenlobby" ständig zur BESTÄTIGUNG der schlimmsten antiwestlich-antidemokratischen "man wir doch wohlnochKritiküben und nach der "11-9-WELTVERSCHWÖRUNG" -Fragenstellendürfen"-Antisemiten und ihrer Ummah der "Iran wird atom-zionistisch bedroht" und "AchMadi wird deshalb verfälscht"-Aufklärer genau d a z u, daß sich auch die Türkei-Re-Islamisierer unkritisiert auf Seiten von Hisbollah, Hamas und Iran schlagen konnten und nun -spätestens klar nach der Kaspischen Energiekonferenz im Oktober - mit (Störung des) ErdgasNABUCCO-Pipelineprojekts dem zusätzlich Nachdruck verleihen, im Wechselspiel mit GazpromSchröder "Ihr kriegt kein Gas, guckt wie ihr mit Iran zurechtkommt" ...
-- Ist das (k)ein Wunder nach der Verkommenheit eines Anti-Embargo-Erdgaspumpen-Exportvertrages direkt nach AchMachWieNettSchatz' Wieder"wahl" und laufender strategischer (Überwachungs-)Exporte des alten Kriegstreibers& AtomprogarmmFührers SIEMENS, auch
- nach der deutschkulturellen Belobigung und Prämierung durch diverse Osnabrücker und BundesGesinnungsOrden bei bundespräsidentialer Laudatio an Langzeitradikalantizionisten wie Chomsky, Langer und zuletzt Henning Mankell (w.lizaswelt.net/2009/09/laudator-si.html), nach all dem
- deutsch(multi)kulturellen gemeinsamen Singen, "Kulturaustausch" und kinder-vorbildhaften Einladen ans BrandenburgerTor von faschistisch-proterroristischen oder judenfeindlichen Rappern, - nach obligatorischem jahrelangen Bush&Sharon-bashing und massenmedial-klamm"heimlichem" "das kommt davon"-Leichenbergen ob in israelischen Bussen, an irakisch/amerikanischen Gebäuden, um bundeswehr/afghanischen Tanklastern . . . nach Verschweigen der Iraner und BinLadentruppen in Bosnien, -
-- Verschweigen der KGB-arabischen, der SS-islamischen und Hamas/Hisbollah-venezuelanischen und schon der 1914-deutsch-djihadischen Kolaborations-Strategie gegen den Westen und immer nur C.I.A. und den bösen weißen Mann im Kopf , ja
dann ist es schon schwer, daß nicht jeder erweiterte BLICK auf die REALITÄT über das meist seichte StaSi-Geschwätz hinaus, zu der auch das bekannte, ost- wie westdeutsch geförderte ISRAEL-Lobby-Opfer SaddamHuSSein gehören würde, mächtig Futter den sogenannten F A L K E N gibt, die man auf ehrlicheren braunen, LINKspd- u. MLlerischen "palästinasolidarischen" Blättern lieber zionistische Faschisten nennt.

- Wer will sich dann noch wundern, daß betont israelfreundliche Journalisten den "Sieg" der Hamas proklamieren (Lutz Heuken, WAZ) und nach der "Provokation" (RP) durch DAVIDSTERN-Zeigen die POLIZEI und eine BOCHUMER Richterin sich nicht anders zu helfen weiß, als friedensfördernd für die "Friedens"demonstranten besänftigend eben diese Fahne mit dem Stern herunterzureißen, eine Trägerin dieser mit 500,.- zu bestrafen ... und dem "Moslems begehen nie Völkermord"-Erdogan Thyssenmaterial für supermoderne U-Boote zu liefern, - sozusagen als Kompensation für die jahrelangen prozionistischen Reden in der Knesset und Lieferungen an ISRAEL;
denn hat er sich nicht berechtigt -von den meisten Medien hier geschönt, da von diesen schon jahrelang zuvor - empört gezeigt, daß die "Juden so gut gezielt töten können" ? Und
wo die Deutschen gut sind, lassen sie sich nicht gerne die Führerschaft in zertifizierter Geschichtslehrenschaft, Qualitäts-(Multi-)Kultur- & Völkerschutz und schon garnicht in unerschütterlicher Meinungs-Führerschaft wie überhaupt in der Versorgung der Völker mit Insektizid- und Entwesungsmitteln, Gas-Ultrazentrifugen, Gas-Turbinen, Gas-Pumpen ...Zurückgewiesen wird da mit Macht lebenfreundliches islaelisches Sprudel-Gasgerät )*, denn es komme angeblich aus "besetztem Gebiet" nachdem von den Arabern 1947 (!) zerschlagenen Teilungsplan. Da muss man erstmal drauf kommen !

Und mit sowas will man sich binnenpolitisch auch "zusammenwachsen was zusammengehört" oder "Wandel durch Annäherung" betreiben, noch "besser" AchmadiNettSchatz-Verteidiger integrieren und moslembruderschaftlich, MG und GraueWolfislamisten als längst tolerierte Doppelmitglieder als Integrationsfunktionäre und Partei positionieren, - wo Assimilation, also Angleichung längst stattgefunden hat durch "Annäherung durch (antizionistischen) Wandel", und
-- die LINKpd mit O-Lafos strategischem Islamübereinstimmungs-Statement beim SPD-Innenausschus-Eduathy mit dem Antrag auf Ver-Rechtsextremisierung der Islamgegner die Türen einrennt, - und nach dem letzten Wahl"erfolg" "geschichtsgewandte" SPD-"Sektierer"-Strategen wie am dem NRW-Landtag-Rechtfertigungs-Großredner Edgar Moron ins Gesicht grinsen können "kommt noch ein bischen ...!" puttputtputt .

Nein, AchMadiBlädnapf ist kein Vernichtungsantisemit, er ist ein "konservativer" (WDR/DLF) Biedermann, der sich durch zionistische Brandstifter und Kreuzritter, pardon FALKEN etwas überzogen bedroht fühlt und deshalb nicht "isoliert" werden darf, vor allem nicht beim Export; die Idee mit dem Friedensnobelpreis, die ja auch bei ARAFAT so gut geklappt hat außer 1972 (und wenn die Zionisten nicht wieder alles zunichte gemacht hätten), kommt da recht gut.
Mein ganz persönlicher Eindruck jedoch ist der, daß AchMadiaNett etwas zu sehr nach Deutschland, seine Palästinapolitik & Ge-Rechtsfindung schaut (s.u.), wie sein Vorgänger Khomeini, der Fernschüler des durch den SS-MuftivonJerusalem geleiteten KulturschutzSender von Berlin, zusammen mit dem Djihadstrategen Freiherr vonOppenheim gewesen sein soll, von denen man nicht gerne spricht; nicht beim Goetheinstitut und auch nicht beim BundesInst.für PolitischeBildung. Denn das weiß man, beim Thema Patentschutz und Völkermord sind die Deutschen, besonders die nach sozialer Gerechtigkeit strebenden empfindlich.

ANHANG :
zT. linker Antisemitismus s. wikipedia.(SPD-)Eugen Dühring, W. Marr u.a.
-- Th. Haury, Peter Ulrich, Kl. Holz ( zB. "Zionismus = Faschismus" gilt seit 1925 als KPD-Formel ); antisemitische Förderung der PLO-Gruppen durch KGB, Stipendien und dt. Kulturaustausch in "Ein Gläschen Yarden-Wein ..." v. K.Selent, in SCHWARZBUCH des KGB II. u. v.a. in w.Die Große Lüge und der Medienkrieg gegen ISRAEL ;.."
-- aktuell, aus w.LIZAS WELT, gekürzt:
Wenn keine Überraschung mehr geschieht, wird der Europäische Gerichtshof (EuGH) auf Antrag einer deutschen Behörde in Kürze eine explizit politische Entscheidung treffen und durch ein Urteil die israelischen Siedlungen in den umstrittenen Gebieten für illegal erklären sowie de facto Sanktionen gegen Israel verhängen. - Anlass für den bevorstehenden Entschluss des EuGH ist ein Antrag der deutschen Firma Brita GmbH auf Erstattung von Einfuhrgebühren in Höhe von 19.155,46 Euro. ...
Die vormalige schwarz-rote Bundesregierung hatte das Vorgehen des Hamburger Zollamts ausdrücklich begrüßt: Eine Zollbefreiung für „Waren aus den besetzten Gebieten“ könne es nicht geben, hieß es Anfang Juni in der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen im Bundestag. An dieser Sichtweise dürfte sich auch unter der schwarz-gelben Koalition nichts ändern. „Während die US-Regierung bislang nur rhetorisch Druck auf die israelische Siedlungspolitik ausübt, traut sich die EU bereits einen Schritt weiter“, frohlockte denn auch Christoph Schult auf Spiegel-Online. ...

Und schließlich ist es bemerkenswert, dass sowohl das Hauptzollamt Hamburg-Hafen als auch der EuGH-Generalanwalt mit der Entscheidung, Produkten aus den umstrittenen Gebieten die Zollfreiheit zu verweigern, sich faktisch die alte Position des berüchtigten SS-Muftis von Jerusalem zu Eigen machten: Keinen Quadratzentimeter des heiligen moslemischen Bodens für einen souveränen jüdischen Staat. Denn die inzwischen rund 40.000 Einwohner zählende Stadt Ma’ale Adumim, der Sitz des Unternehmens Soda Club, gehört zu den wenigen israelischen Siedlungen, die sowohl nach dem Friedensplan des damaligen US-Präsidenten Bill Clinton vom Dezember 2000 als auch nach den Vorstellungen der nicht nur hierzulande so euphorisch begrüßten Genfer Initiative bestehen bleiben und dem israelischen Kernland angegliedert werden sollten – im Austausch gegen den Palästinensern zu überantwortende israelische Ländereien nahe dem Gazastreifen und im südlichen Westjordanland. Dass es zu diesem Tausch bis heute nicht kam, liegt daran, dass die palästinensische Seite noch jede Friedensverhandlung torpedierte und neuerlich zum Terror griff – nötigenfalls im allerletzten Moment. -
Das wird nun auch noch belohnt – von einer deutschen Zollbehörde (mit Billigung der Bundesregierung) und aller Voraussicht nach zudem vom Europäischen Gerichtshof. Wenn es nicht so schrecklich hilflos wäre, müsste man glatt geneigt sein, diesen „Kauft nicht beim Juden aus den Siedlungen“-Aufruf mit einem massenhaften Erwerb von Sprudelgeräten der Firma Soda Club zu beantworten und dem Mineralwasser europäischer Provenienz vollständig zu entsagen. <<

Da materialisiert sich auch die gutmeinende Drohung des CDU-Außenpolit.-Polenz vom 21.7. an ISRAEL mit "schrittweisem (!) Selbst-Mord, wenn es so weitermache" mit den Siedlungen. Dumm nur, daß vor allem ISRAEL für die "moderate" Islammacht, die es lt. TR-Erdogan nicht gibt, eine fremde Siedlung ist,- so wie für die Hamas und AchMadi.
RHEINISCHE Post -->
"Diese amerikanische Intervention bezüglich eines Geländes in Jerusalem, nur zwei Schritte von der hebräischen Universität entfernt, zeigt, wie gefährlich es ist, über einen Stopp des Siedlungsbaus zu diskutieren", sagte der israelische Informationsminister Juli Edelstein vor Journalisten. Edelstein gehört der Likud-Partei von Regierungschef Benjamin Netanjahu an. Die Jerusalemer Stadtverwaltung hatte dem Bau der neuen Siedlung zugestimmt.
Das Grundstück war >> 1968 von Israel annektiert worden, es > gehörte < vorher zu Jordanien." - der Militär-Besatzer Jordanien, - welch eine Geschichtsverdreh-Lüge !!
Bertah D (Gast) - 18. Nov, 23:21

Wer macht was gegen die AchMadiNettSchatz-Propagandisten vor Ort ?!

Wird nicht seit Jahren, spätestens seit September 2000 massiv von deutschen oder auch britischen, schwedischen usw. Friedensfreunden, Kulturschützern, Kabarettisten, NGOler wie Attac und v.a. Nachrichten- und "Feature"-Sprechern, WAZ und RP-Redakteuren in ständig variierender Art verbreitet "Die Jud.., ähem rechten ISRAELis sind selbst schuld wenn ...", ... echot der Volksmund nicht zunehmend über 60% in Umfragen "Die Jud.., Zionisten sind der/des Welt/Friedens Unglück",
-- führt nicht nach Exminister Möllemann, Blüm und SPDvonBülow und v.a.m. das SPDCDUFDPGrüne BESCHWEIGEN auch der Erdogan & Untergebenen, Faruk Sens, der DIANET und Hurriyet- Hitler/Pabst- Türken/Juden- DeutschesBlut/Braun- ISRAELis/Kindermörder+GazaHolocaust- Schily/Nazi Zionismus/Faschismus- Gleichsetzungen ... das noch über die ebenso beschwiegene TV-, Radio-, FAZ&WELT-Online, JW, SZ&FR(eitag) verstärkt und zusammengefasst verbreitet auch mit der entsprechenden, CDU-Todenhöfers millionenschweren Terroristen-sind-Opfer jüdischer & westlicher Arroganz/Demütigung-Kampagne, - für die Intellektuelleren über die SeriösenVerlagsausgabe der ProfessorenWalt&Merheimer "Judenlobby" ständig zur BESTÄTIGUNG der schlimmsten antiwestlich-antidemokratischen "man wir doch wohlnochKritiküben und nach der "11-9-WELTVERSCHWÖRUNG" -Fragenstellendürfen"-Antisemiten und ihrer Ummah der "Iran wird atom-zionistisch bedroht" und "AchMadi wird deshalb verfälscht"-Aufklärer genau d a z u, daß sich auch die Türkei-Re-Islamisierer unkritisiert auf Seiten von Hisbollah, Hamas und Iran schlagen konnten und nun -spätestens klar nach der Kaspischen Energiekonferenz im Oktober - mit (Störung des) ErdgasNABUCCO-Pipelineprojekts dem zusätzlich Nachdruck verleihen, im Wechselspiel mit GazpromSchröder "Ihr kriegt kein Gas, guckt wie ihr mit Iran zurechtkommt" ...
-- Ist das (k)ein Wunder nach der Verkommenheit eines Anti-Embargo-Erdgaspumpen-Exportvertrages direkt nach AchMachWieNettSchatz' Wieder"wahl" und laufender strategischer (Überwachungs-)Exporte des alten Kriegstreibers& AtomprogarmmFührers SIEMENS, auch
- nach der deutschkulturellen Belobigung und Prämierung durch diverse Osnabrücker und BundesGesinnungsOrden bei bundespräsidentialer Laudatio an Langzeitradikalantizionisten wie Chomsky, Langer und zuletzt Henning Mankell (w.lizaswelt.net/2009/09/laudator-si.html), nach all dem
- deutsch(multi)kulturellen gemeinsamen Singen, "Kulturaustausch" und kinder-vorbildhaften Einladen ans BrandenburgerTor von faschistisch-proterroristischen oder judenfeindlichen Rappern, - nach obligatorischem jahrelangen Bush&Sharon-bashing und massenmedial-klamm"heimlichem" "das kommt davon"-Leichenbergen ob in israelischen Bussen, an irakisch/amerikanischen Gebäuden, um bundeswehr/afghanischen Tanklastern . . . nach Verschweigen der Iraner und BinLadentruppen in Bosnien, -
-- Verschweigen der KGB-arabischen, der SS-islamischen und Hamas/Hisbollah-venezuelanischen und schon der 1914-deutsch-djihadischen Kolaborations-Strategie gegen den Westen und immer nur C.I.A. und den bösen weißen Mann im Kopf , ja
dann ist es schon schwer, daß nicht jeder erweiterte BLICK auf die REALITÄT über das meist seichte StaSi-Geschwätz hinaus, zu der auch das bekannte, ost- wie westdeutsch geförderte ISRAEL-Lobby-Opfer SaddamHuSSein gehören würde, mächtig Futter den sogenannten F A L K E N gibt, die man auf ehrlicheren braunen, LINKspd- u. MLlerischen "palästinasolidarischen" Blättern lieber zionistische Faschisten nennt.

- Wer will sich dann noch wundern, daß betont israelfreundliche Journalisten den "Sieg" der Hamas proklamieren (Lutz Heuken, WAZ) und nach der "Provokation" (RP) durch DAVIDSTERN-Zeigen die POLIZEI und eine BOCHUMER Richterin sich nicht anders zu helfen weiß, als friedensfördernd für die "Friedens"demonstranten besänftigend eben diese Fahne mit dem Stern herunterzureißen, eine Trägerin dieser mit 500,.- zu bestrafen ... und dem "Moslems begehen nie Völkermord"-Erdogan Thyssenmaterial für supermoderne U-Boote zu liefern, - sozusagen als Kompensation für die jahrelangen prozionistischen Reden in der Knesset und Lieferungen an ISRAEL;
denn hat er sich nicht berechtigt -von den meisten Medien hier geschönt, da von diesen schon jahrelang zuvor - empört gezeigt, daß die "Juden so gut gezielt töten können" ? Und
wo die Deutschen gut sind, lassen sie sich nicht gerne die Führerschaft in zertifizierter Geschichtslehrenschaft, Qualitäts-(Multi-)Kultur- & Völkerschutz und schon garnicht in unerschütterlicher Meinungs-Führerschaft wie überhaupt in der Versorgung der Völker mit Insektizid- und Entwesungsmitteln, Gas-Ultrazentrifugen, Gas-Turbinen, Gas-Pumpen ...Zurückgewiesen wird da mit Macht lebenfreundliches islaelisches Sprudel-Gasgerät )*, denn es komme angeblich aus "besetztem Gebiet" nachdem von den Arabern 1947 (!) zerschlagenen Teilungsplan. Da muss man erstmal drauf kommen !

Und mit sowas will man sich binnenpolitisch auch "zusammenwachsen was zusammengehört" oder "Wandel durch Annäherung" betreiben, noch "besser" AchmadiNettSchatz-Verteidiger integrieren und moslembruderschaftlich, MG und GraueWolfislamisten als längst tolerierte Doppelmitglieder als Integrationsfunktionäre und Partei positionieren, - wo Assimilation, also Angleichung längst stattgefunden hat durch "Annäherung durch (antizionistischen) Wandel", und
-- die LINKpd mit O-Lafos strategischem Islamübereinstimmungs-Statement beim SPD-Innenausschus-Eduathy mit dem Antrag auf Ver-Rechtsextremisierung der Islamgegner die Türen einrennt, - und nach dem letzten Wahl"erfolg" "geschichtsgewandte" SPD-"Sektierer"-Strategen wie am dem NRW-Landtag-Rechtfertigungs-Großredner Edgar Moron ins Gesicht grinsen können "kommt noch ein bischen ...!" puttputtputt .

Nein, AchMadiBlädnapf ist kein Vernichtungsantisemit, er ist ein "konservativer" (WDR/DLF) Biedermann, der sich durch zionistische Brandstifter und Kreuzritter, pardon FALKEN etwas überzogen bedroht fühlt und deshalb nicht "isoliert" werden darf, vor allem nicht beim Export; die Idee mit dem Friedensnobelpreis, die ja auch bei ARAFAT so gut geklappt hat außer 1972 (und wenn die Zionisten nicht wieder alles zunichte gemacht hätten), kommt da recht gut.
Mein ganz persönlicher Eindruck jedoch ist der, daß AchMadiaNett etwas zu sehr nach Deutschland, seine Palästinapolitik & Ge-Rechtsfindung schaut (s.u.), wie sein Vorgänger Khomeini, der Fernschüler des durch den SS-MuftivonJerusalem geleiteten KulturschutzSender von Berlin, zusammen mit dem Djihadstrategen Freiherr vonOppenheim gewesen sein soll, von denen man nicht gerne spricht; nicht beim Goetheinstitut und auch nicht beim BundesInst.für PolitischeBildung. Denn das weiß man, beim Thema Patentschutz und Völkermord sind die Deutschen, besonders die nach sozialer Gerechtigkeit strebenden empfindlich.

ANHANG :
zT. linker Antisemitismus s. wikipedia.(SPD-)Eugen Dühring, W. Marr u.a.
-- Th. Haury, Peter Ulrich, Kl. Holz ( zB. "Zionismus = Faschismus" gilt seit 1925 als KPD-Formel ); antisemitische Förderung der PLO-Gruppen durch KGB, Stipendien und dt. Kulturaustausch in "Ein Gläschen Yarden-Wein ..." v. K.Selent, in SCHWARZBUCH des KGB II. u. v.a. in w.Die Große Lüge und der Medienkrieg gegen ISRAEL ;.."
-- aktuell, aus w.LIZAS WELT, gekürzt:
Wenn keine Überraschung mehr geschieht, wird der Europäische Gerichtshof (EuGH) auf Antrag einer deutschen Behörde in Kürze eine explizit politische Entscheidung treffen und durch ein Urteil die israelischen Siedlungen in den umstrittenen Gebieten für illegal erklären sowie de facto Sanktionen gegen Israel verhängen. - Anlass für den bevorstehenden Entschluss des EuGH ist ein Antrag der deutschen Firma Brita GmbH auf Erstattung von Einfuhrgebühren in Höhe von 19.155,46 Euro. ...
Die vormalige schwarz-rote Bundesregierung hatte das Vorgehen des Hamburger Zollamts ausdrücklich begrüßt: Eine Zollbefreiung für „Waren aus den besetzten Gebieten“ könne es nicht geben, hieß es Anfang Juni in der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen im Bundestag. An dieser Sichtweise dürfte sich auch unter der schwarz-gelben Koalition nichts ändern. „Während die US-Regierung bislang nur rhetorisch Druck auf die israelische Siedlungspolitik ausübt, traut sich die EU bereits einen Schritt weiter“, frohlockte denn auch Christoph Schult auf Spiegel-Online. ...

Und schließlich ist es bemerkenswert, dass sowohl das Hauptzollamt Hamburg-Hafen als auch der EuGH-Generalanwalt mit der Entscheidung, Produkten aus den umstrittenen Gebieten die Zollfreiheit zu verweigern, sich faktisch die alte Position des berüchtigten SS-Muftis von Jerusalem zu Eigen machten: Keinen Quadratzentimeter des heiligen moslemischen Bodens für einen souveränen jüdischen Staat. Denn die inzwischen rund 40.000 Einwohner zählende Stadt Ma’ale Adumim, der Sitz des Unternehmens Soda Club, gehört zu den wenigen israelischen Siedlungen, die sowohl nach dem Friedensplan des damaligen US-Präsidenten Bill Clinton vom Dezember 2000 als auch nach den Vorstellungen der nicht nur hierzulande so euphorisch begrüßten Genfer Initiative bestehen bleiben und dem israelischen Kernland angegliedert werden sollten – im Austausch gegen den Palästinensern zu überantwortende israelische Ländereien nahe dem Gazastreifen und im südlichen Westjordanland. Dass es zu diesem Tausch bis heute nicht kam, liegt daran, dass die palästinensische Seite noch jede Friedensverhandlung torpedierte und neuerlich zum Terror griff – nötigenfalls im allerletzten Moment. -
Das wird nun auch noch belohnt – von einer deutschen Zollbehörde (mit Billigung der Bundesregierung) und aller Voraussicht nach zudem vom Europäischen Gerichtshof. Wenn es nicht so schrecklich hilflos wäre, müsste man glatt geneigt sein, diesen „Kauft nicht beim Juden aus den Siedlungen“-Aufruf mit einem massenhaften Erwerb von Sprudelgeräten der Firma Soda Club zu beantworten und dem Mineralwasser europäischer Provenienz vollständig zu entsagen. <<

Da materialisiert sich auch die gutmeinende Drohung des CDU-Außenpolit.-Polenz vom 21.7. an ISRAEL mit "schrittweisem (!) Selbst-Mord, wenn es so weitermache" mit den Siedlungen. Dumm nur, daß vor allem ISRAEL für die "moderate" Islammacht, die es lt. TR-Erdogan nicht gibt, eine fremde Siedlung ist,- so wie für die Hamas und AchMadi.
RHEINISCHE Post -->
"Diese amerikanische Intervention bezüglich eines Geländes in Jerusalem, nur zwei Schritte von der hebräischen Universität entfernt, zeigt, wie gefährlich es ist, über einen Stopp des Siedlungsbaus zu diskutieren", sagte der israelische Informationsminister Juli Edelstein vor Journalisten. Edelstein gehört der Likud-Partei von Regierungschef Benjamin Netanjahu an. Die Jerusalemer Stadtverwaltung hatte dem Bau der neuen Siedlung zugestimmt.
Das Grundstück war >> 1968 von Israel annektiert worden, es > gehörte < vorher zu Jordanien." - der Militär-Besatzer Jordanien, - welch eine Geschichtsverdreh-Lüge !!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Anormal Tracker

Suche

 

Archiv

Oktober 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 4 
 5 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Neues?
Hi, ich finde dein Blog echt nett, auch wenn die Beiträge...
Laurala - 2. Aug, 14:36
Ich denke sehr wohl,...
Ich denke sehr wohl, dass Männer zwar auch einen...
Laurala - 30. Jul, 12:55
Find ich jetzt irgendwie...
Find ich jetzt irgendwie nicht so witzig, um da Tetris-Witze...
Jessica (Gast) - 11. Jul, 17:26
Tetris
Ich hab gehört, dass er auch Tetris gespielt hat...
M. Erp Software Vergleich (Gast) - 6. Dez, 18:14
Wer macht was gegen die...
Sie schrieben "Mir machen solche Nachrichten Angst"....
Bertah D (Gast) - 18. Nov, 23:43

Status

Online seit 4885 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Aug, 14:36

Credits + Counter

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Buchrezensionen
Dol2day
Meine WWW-Favoriten
Politik
Ueber dieses Weblog
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren